Die Satzung der AGAHP

§ 1 Name und Sitz des Vereins, Geschäftsjahr

Der Verein führt den Namen „Arbeitsgemeinschaft Anthroposophischer Heilpraktiker (AGAHP)“. Die Arbeitsgemeinschaft Anthroposophischer Heilpraktiker besteht seit 1978 und soll nach Beschluss der Mitgliederversammlung in das Vereinsregister des Amtsgerichts Celle eingetragen werden; nach der Eintragung führt er den Zusatz „e.V.“ Der Verein hat seinen Sitz in Nienhagen. 


Das Geschäftsjahr des Vereins ist das Kalenderjahr.


 

§ 2 Vereinszweck

Die in der Arbeitsgemeinschaft zusammengeschlossenen Kolleginnen und Kollegen sehen den Sinn ihrer gemeinsamen Arbeit in folgenden Zielsetzungen:

  • Erarbeiten der Therapie als Heilpraktiker, im Sinne einer Erweiterung der Heilkunst nach geisteswissenschaftlichen Erkenntnissen. Hierzu gehören insbesondere die Forschung und Lehre auf dem Gebiet der Anthroposophischen Heilkunde.
  • Wirken als Heilpraktiker auf der Grundlage des anthroposophischen Welt- und Menschenbildes. Gemeinsames Verfolgen dieser Zielsetzungen in Abstimmung mit der Medizinischen Sektion am Goetheanum als Berufsverband für anthroposophische Heilpraktiker.
  • Fortbildung der Mitglieder durch regelmäßiges gemeinsames Arbeiten. Förderung der Aus- und Fortbildung von Anthroposophischen Heilpraktikern durch Fortbildungsveranstaltungen, insbesondere im Rahmen der Verbandsschule.
  • Durchführung von öffentlichen Veranstaltungen zur Anthroposophischen Heilkunde (AGAHP)®.